Play Video

EIN POLITTHRILLER VON
REGISSEUR MARCUS VETTER

In Zeiten von grassierendem Populismus und zunehmendem Misstrauen gegenüber den Eliten begleiten wir Klaus Schwab, den 81-jährigen Gründer des umstrittenen Weltwirtschaftsforums über den Zeitraum eines Jahres bei seinen Bemühungen, sein Leitmotiv umzusetzen: den Zustand der Welt zu verbessern.

EINE GEBRUEDER BEETZ FILMPRODUKTION, IN KOPRODUKTION MIT DSCHOINT VENTSCHR FILMPRODUKTION
UND FILMPERSPEKTIVE

DAS KINOEVENT AM
06. NOVEMBER 2019

Ab dem 07. November läuft DAS FORUM weiterhin in ausgewählten Kinos

ÜBER DEN FILM

Während der Film Klaus Schwab über den Zeitraum eines Jahres begleitet, scheint die Welt aus den Fugen zu geraten: Klimakrise, Brexit, Gelbwestenproteste auf Frankreichs Straßen, der brennende Amazonas-Regenwald und der Handelskrieg zwischen den USA und China… Aber nicht nur eine neue Riege populistischer Führer wie Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro fordern das Establishment heraus, auch eine neue Generation rebellischer Jugendlicher, angeführt von der Klimaaktivistin Greta Thunberg drängen in die Öffentlichkeit.

Mit DAS FORUM gelang Regisseur Marcus Vetter ein besonderer Coup: Zum ersten Mal in der fünfzigjährigen Geschichte des Weltwirtschaftsforums konnte ein unabhängiges Filmteam hinter den Kulissen der Riesenveranstaltung drehen. In bester House of Cards-Manier sind wir hinter verschlossenen Türen dabei und sehen, wie Diplomatie funktioniert, wenn die Mächtigsten der Welt unter sich sind.

Jennifer Morgan, Executive Director von Greenpeace International und bekennende Kritikerin des Weltwirtschaftsforums nutzt das exklusive Treffen, um Politiker und Wirtschaftsführer für Klimaschutz zu sensibilisieren. Sie ist es auch, die die Klimaaktivistin Greta Thunberg nach Davos holt und ihr einen großen Auftritt vor den mächtigsten Menschen der Welt verschafft.

Trägt die Vision von Klaus Schwab Früchte und das World Economic Forum kann zur Lösung der globalen Probleme beitragen? Oder ist es Teil des Problems und dient schlussendlich doch nur der Durchsetzung der Eigeninteressen der globalen Elite?

 

KINOSTART UND
BOOKING

Im November startet der neue Politthriller von Marcus Vetter in den Kinos. Alle weiteren Informationen finden sie hier in Kürze. Sie sind interessiert THE FORUM einem Publikum zu präsentieren? Wenden Sie sich bitte an:

Rise And Shine Cinema UG
Daisy Neu
Schlesische Str. 29/30
D-10997 Berlin

Tel:         030 – 47 37 298 0
Email:    verleih@riseandshine-cinema.de
Web:     https://riseandshine-cinema.de